Dominik Iberl

BAUFORMEN

Es gibt verschiedenste Bauformen von Hörgeräten. Hier stellen wir Ihnen die Gängigsten vor.
Jede hat Vor- und Nachteile, bei der Auswahl stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Seite.

Hinter dem Ohr

Hörgerät

Hinter dem Ohr Hörgeräte (HdO Geräte) werden zur Versorgung von leichten, mittleren und starken Schwerhörigkeiten eingesetzt. Sie werden zusammen mit Ihrem individuellen Ohrpassstück angepasst. Ohrpassstück und Hörgerät werden mit einem Schallschlauch verbunden. Auch diese Art der Versorgung gibt es in unterschiedlichen Preisklassen. Je nach Ausführung wird mithilfe von Zusatzfunktionen das Hören angenehmer und komfortabler.

Micro Hörgeräte

Hörgerät

Moderne Ex-Hörer Geräte sind die kleinstmöglichen HdO-Geräte. Hier wird der Lautsprecher von dem eigentlichen Gerät ausgelagert und im Gehörgang platziert. Der Lautsprecher ist über ein sehr dünnes und unauffälliges Kabel mit dem Gerät hinter dem Ohr verbunden. Vorteil dieser Versorgung ist, dass keine Verzerrungen durch den Schlauch entstehen können. Diese Art der Versorgung gibt es in unterschiedlichen Preisklassen. Je nach Ausführung wird mithilfe von Zusatzfunktionen das Hören angenehmer und komfortabler.

Im Ohr Hörgeräte

Hörgerät

Dies sind die kleinstmöglichen Hörgeräte und liegen nahezu unsichtbar im Gehörgang. Diese Geräte nutzen in hervorragender Weise den natürlichen Ort der Schallaufnahme. Sie haben jedoch einen relativ hohen Verschlusseffekt, welcher sich störend auswirken kann. Sie sind für leichte und mittlere Schwerhörigkeiten geeignet und reichen bei stärkeren Hörverlusten nicht mehr aus. Sie werden maßgefertigt nach der Form Ihres Ohres. Je nach Ausführung wird mithilfe von Zusatzfunktionen das Hören angenehmer und komfortabler.

Hier finden Sie einige unserer Partner:

Oticon  Widex  Phonak 

Loading